/* Bildtitel NICHT anzeigen bei Mouseover */

Mein Werdegang

Soraya Adelaida (1975)

Gesundheitspraktikerin (Bfg) Tantra Seminarleiterin

Ausbildungen

  • Tantra Massage Level 1-4 Masterclass IISB
  • TAO Massage nach Russel und Kolb in Zinoberschule D
  • Frauenmassage & Sexualcoaching bei Nhanga Grouw
  • Tantra Paarjahrestraining BLL bei Peter & Eva
  • TEL Tantra Jahrestraining bei Schröter & Christinger
  • Somatische Sexualberaterin IISB
  • Tantrische Sexualtherapie Ananda Wave bei Michaela Riedel
  • Trauma und Entwicklungstrauma erkennen & heilen bei Dami Charf
  • Yogalehrerin in Indien, Sri Lanka bei & Planet Yoga
  • Qi Gong die Xi-liang Methode
  • Gesundheitspraktikerin BfG für Sexualkultur
  • Studium Buddhistische psychologie (Theravada Tradition)
  • Atemtherapeutin nach IKB
  • FAGE Fachangestelte für Gesundheit

Weiterbildungen

  • Assistenz ganze Tantra Massage Ausbildung IISB
  • Assistenz Frauenmassage & Sexualcoaching b. Nhanga Grouw
  • Lust & Sexualität im weiblichen Zyklus Sexological Bodywork
  • Making Love Retreat mit Puja & Diana Richardson
  • Kaschmir Tantra Daniel Odier
  • Love Your Pelvic (Beckenboden) IISB
  • Meditation Reatret 1.5 Jahre in verschiedenen Buddhistische Klöstern (Südasien)
  • 6 Jahre intensive Buddhistische Meditation (Vipassana) & Lehre praktiziert
Tantramassage-Seminare Tantramassage lernen Zürich

Mein Weg zur Tantra Seminarleiterin

– der Kreis schliesst sich- 

Im Alter von 15 Jahren habe ich begonnen, den Sinn des Lebens zu hinterfragen. Ich durchforschte verschiedene religiöse Bücher, doch nirgends fand ich stimmige Antworten.

Ich war ein traumatisiertes Kind, das viel psychische und körperliche Gewalt erfahren hatte. Ich erinnere mich, wie ich als Kind sehr viel Liebe in mir gefühlt hatte, doch wurde dies in meiner Familie kaum erwidert.

Anfang 20 ist mir zum ersten Mal das Wort Tantra zu Ohren gekommen. Ich hatte keine Ahnung, was das bedeutet. Dennoch fühlte ich mich von diesem Wort magisch angezogen.

Tantramassage-Seminare zum Tantramassage lernen Zürich
Tantramassage-Kurse, Workshops und Seminare Zürich

Mit 25 Jahren besuchte ich mein erstes acht-tägiges Tantra-Seminar mit Osho-Meditationen und Workshops. Die Osho-Meditationen haben mir zu sehr tiefen spirituellen Erfahrungen verholfen und sich als Türöffner zu meiner Spiritualität erwiesen.

In diesem Tantra-Seminar haben sich ein paar Knöpfe in mir gelöst. Ich habe mein Fernsehgerät in den Keller verbannt und mir selbst Yoga und Meditation beigebracht. In dieser Zeit habe ich mit verschiedenen Meditationstechniken experimentiert und in der Spiritualität den Sinn meines Lebens gefunden.

An meinem 30. Geburtstag war ich in einer zehn-tägigen Vipassana-Meditation. Dort habe ich erfahren, welche Kraft unser Geist hat und dass er eine eigene universelle Macht für sich ist. Ich war sehr leidenschaftlich unterwegs in dieser Zeit. So habe ich eine 8 jährige ungesunde Beziehung beendet, alle meine materiellen Sachen verschenkt, Job und Wohnung gekündigt, bin nach Asien gereist und habe dort in verschiedenen Klöstern Meditationen und Yoga Ashram praktiziert.

Nach 1.5 Jahren bin ich von meiner Klosterreise zurück gekommen und war ein anderer Mensch. Ich habe gesprüht vor Lebenskraft, Freude und Selbstbewusstsein – mein neues “Ich” war geboren.

Nach sechs Jahren intensiver Yoga Praxis und Meditation ist mir ein Unglück passiert. Vor lauter Experimentierfreude habe ich eine traumatische Kundalini-Erweckung erlebt und durfte von da an nicht mehr meditieren. Das war für mich natürlich sehr schlimm.

Kurz darauf ist Tantra wieder in mein Leben getreten. Ich habe Tantramassage in der Gruppe kennengelernt. Dadurch bin ich mit Themen in Berührung gekommen, an die ich mit Yoga oder Meditation nie gelangt wäre. Körperliches Schamgefühl, sich zu zeigen in der Gruppe – ich war das Paradebeispiel einer schamhaften Person. Was mich fasziniert hat, ist, dass Sexualität, Liebe und Spiritualität miteinander verbunden werden. Es war die Entdeckung einer neuen Leidenschaft und Erfüllung.

Tantramassage-Kurse, Workshops und Seminare Tantramassage lernen Zürich

Ich bin nirgends so bewusst und bei mir, wie bei der Tantramassage, deshalb habe ich diese zu meinem Beruf gemacht. Während vielen Jahren durfte ich zahlreiche verschiedene Ausbildungen geniessen und schlussendlich den Titel Gesundheitspraktikerin für Sexualkultur erwerben. Auf meiner Tantramassage Website hast du die Möglichkeit zu sehen, wie kreativ und vielschichtig Tantramassage sein kann und wie Tantramassage eine wunderbare Möglichkeit ist, sich von jeglichen Sexualproblemen und Psychische Blockaden zu lösen.

Ebenfalls durfte ich mich zur Frauen-Masseurin weiterbilden, auch dafür habe ich eine eigene Webseite.

Durch meine jahrelangen Ausbildungen und Tätigkeit stellte ich fest, dass die allermeisten Menschen mit einem ganz bestimmten Glaubenssatz leben, nämlich: nicht zu genügen oder nicht liebenswert zu sein.

Tantra hat mich gelernt, dass jeder Mensch jedes Lebewesen ein göttliches Wesen ist und dass wir alle aus der gleichen Urenergie entstanden sind.

Da stellt sich die Frage; wie kann ein göttliches Wesen nicht genügen, nicht liebenswert sein?

Tantramassage und die tantrische Philosophie, was aus dem Buddhismus, Hinduismus und dem Westen kommt, hat mich gelernt, in Kontakt mit mir selbst zu treten, mich so anzunehmen wie ich bin, mich zu entspannen, mich zu öffnen und mich mit purer Liebe und Lebensenergie aufzutanken und das Leben zu geniessen. 

Tantramassage lernen, Tantramassage Workshops und Seminare Tantramassage-Schule Zürich
Tantramassage lernen, Tantramassage-Schule Zürich

Heute teile ich leidenschaftlich mein ganzes Wissen mit allen Menschen, die sich für den tantrischen und bewussteren Lebensweg interessieren.

Ich bin Inhaberin von «alles ist eins» und als Seminarleiterin für tantrische Körperarbeit tätig. In meine Seminare fliessen 22 Jahre Erfahrung in tantrischem, buddhistischem, Humanistisches und spirituellem Wissen.

Mein Lebenspartner ist der Mensch im Hintergrund, der mir auf selbstlose Art hilft, meine Träume zu verwirklichen. Dafür bin ich ihm unendlich dankbar – dankbar, dass es ihn gibt!